Ruby Fortune Casino
Ruby Fortune Casino

€750 BONUS

1. / 2. / 3. Einzahlung - bis zu €250 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen Registrieren

Die erste muslimische Schiedsrichterin

female referee in a hijab Quelle: Metro Die 24-jährige Jawahir Roble, die auch JJ genannt wird, ist eine in Somalia geborene britische Fußballschiedsrichterin. Soweit so gut - weibliche Schiedsrichter gibt es ja eigentlich schon ziemlich viele - aber JJ´s Geschichte ist schon sehr bemerkenswert. JJ ist das erste muslimische, schwarze und Hijab-tragende Mädchen der Fußballgeschichte, das Amateurspiele von Männern leitet. Wie Alkoholkonsum, Casino-Spiele und Tätowierungen ist auch Fußball bis heute ein Tabu für muslimische Mädchen. JJs Traum ist, junge muslimische Mädchen für Sport zu begeistern, Teambuilding-Fähigkeiten zu entwickeln, das Selbstvertrauen zu stärken und auch einen gesunden Lebensstil zu bewerben und zu fördern

1. JJ`s Jugend in Somalia

JJ wuchs in armen Verhältnissen im Bürgerkrieg-geplagten Mogadischu in Somalia auf. Ihre Eltern sahen keine Zukunft in Somalia und flüchteten, als JJ noch ein Kind war, nach England. JJ´s Zukunft sah in Somalia als schwarzes, muslimisches Mädchen nicht sehr rosig aus. Mädchen ist in muslimischen Ländern sehr viel verboten und auch in Bezug auf Sport ist nicht sehr viel erlaubt. Auch heute noch dürfen Mädchen und Frauen in en meisten muslimischen Ländern keine Sportveranstaltung besuchen, geschweige selbst sportlich in einer Mannschaft tätig sein.

2. JJ´s Schiedsrichterkarriere

jawahir roble Quelle: face2faceafrica.com JJ hat sich zum ersten Mal in den Sommerferien 2014 etwas ernsthafter mit Fußball beschäftigt, als ihr Team (JKGTC) an einem Fußball-Turnier teilnahm. Nach dem Turnier saß sie dann noch mit der Mannschaft von Middlesex FA zusammen und träumte davon, weiter als muslimisches Mädchen im Fußball tätig zu sein. Sie erhielt dann über die 02Think BIG-Webseite eine Finanzhilfe von 300 Pfund, mit der sie sich weiter in den Fußball integrieren konnte. JJ spielte weiter Fußball und nachdem sie ihr IT-Studium an der Universität begonnen hatte, entschied sie sich, sich als professionelle Schiedsrichterin zu engagieren. Erste Berührungen hat sie bereits als Teenager in einer Mädchenliga im Nordwesten von London gesammelt, als sie als Schiedsrichterin Spiele leitete. JJ absolvierte die offizielle Schiedsrichterausbildung und wird aktuell in einer Männer-Amateurliga in London eingesetzt.

3. Der Bürgerkrieg in Somalia

Bereits seit dem Jahr 1988 gibt es in dem ostafrikanischen Land Somalia durchgehende Bürgerkriege. In dem Land, in dem es seit diesem Zeitpunkt keine funktionierende Regierung mehr gibt, kämpfen diverse Milizen, Clans, Warlords und andere Gruppierungen um die Macht im Land. Die humanitäre Lage ist dementsprechend schlecht in Somalia. Somalia hat eine Einwohnerzahl von knapp 15 Millionen und 3,5 Millionen davon sind auf humanitäre Hilfe der westlichen Länder angewiesen. Mehrere Millionen Einwohner leben in Auffanglagern in den benachbarten Ländern und über 1 Million wurden aus dem Land vertrieben. Dadurch, dass das Land keine Regierung hat, müssen Unternehmen auch keine Steuern bezahlen. Das Schulsystem ist mehr als schlecht und nur diejenigen, die über Geld verfügen, können ihre Kinder auf Privatschulen schicken. Im ganzen Land blüht der Schwarzmarkt und der illegale Handel.

4. Was möchte JJ erreichen

JJ mit Größen des englischen Fußballs Quelle: Twitter Schon seit vielen Jahren hat JJ den Traum wie viele andere muslimische Mädchen, dass alle muslimischen Mädchen und Frauen eines Tages Sport treiben dürfen. JJ´s Ziel ist, junge muslimische Mädchen im Alter von 8 bis 15 Jahren für den Sport zu begeistern. Ihr übergeordnetes Ziel ist, den Fußball als Instrument zur Einbindung junger Mädchen zu fördern. JJ hatte das große Glück, dass Ihr Vater damals sehr weltoffen war und ihr gestatte, den Fußball-Sport durchzuführen. JJ sieht bei sich auch die Aufgabe zuerst einmal in ihrem Einzugsgebiet muslimische Eltern über die Vorteile von Sport und Teams für Mädchen zu informieren. Denn leider ist die muslimische Welt auch in westlichen Ländern noch nicht so weltoffen wie es eigentlich sein sollte. Sportlich möchte sich JJ als Schiedsrichterin natürlich für höhere Aufgaben jenseits des Männer-Amateursports interessant machen. Sie hofft, irgendwann bei einem Champions League-Spiel eingesetzt zu werden.

5. JJ in den sozialen Medien

JJ freut sich über jeden Follower auf ihren sozialen Plattformen. Sie ist in Twitter unter @jj_roble zu finden und auf Instagram unter http://www.instagram.com/jawahir_roble/.
Hilfreiche Tipps zu Gartenprojekten ... Ungewöhnliche Restaurants ...